Bei der sogenannten Dreieck-Stern-Transformation wird eine dreieckförmige Anordnung von Widerständen in eine gleichwertige sternförmige Anordnung umgewandelt.

Dafür gelten die folgenden Zusammenhänge: $$r_1+r_2=\frac{R_3\cdot (R_1+R_2)}{R_1+R_2+R_3}\hspace{1cm}r_2+r_3=\frac{R_1\cdot (R_2+R_3)}{R_1+R_2+R_3}\hspace{1cm}r_1+r_3=\frac{R_2\cdot (R_1+R_3)}{R_1+R_2+R_3}$$ Berechne die Widerstände $r_1,r_2,r_3$ der sternförmigen Schaltung, wenn die Widerstände der Dreiecksschaltung folgende sind: $R_1=20\,\Omega$, $R_2=36\,\Omega$, $R_3=55\,\Omega$.
$r_1=$ [2] $\Omega$
$r_2=$ [2] $\Omega$
$r_3=$ [2] $\Omega$

Durch Ziehen der Ränder kann die Größe des weißen Bereichs angepasst werden.
Vollbildmodus ein- und ausschalten (Firefox, Chrome, Edge): F11
Schriftgröße ändern: